Weitere Produktinformationen erhalten Sie direkt bei Domino Deutschland GmbH

Frau Simone Ritter (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lorenz-Schott-Str. 3, 55252 Mainz-Kastel
Tel: 06134 / 250-651, Fax: 06134 / 250-55

simone.ritter@domino-deutschland.de

http://www.domino-deutschland.de

BrauBeviale 2015

10. – 12. November 2015, Messe Nürnberg

Halle 7, Stand 429

Domino präsentiert auf der BrauBeviale 2015 in Halle 7, Stand 429 bediener- und wartungsfreundliche Continuous Inkjet- und CO2-Lasersysteme sowie Etikettendruckspender, die durch Zuverlässigkeit, maximale Verfügbarkeit und eine ausgezeichnete Druckqualität überzeugen.

  • NEU: A-Serie i-Tech „ALL IN“ Paket –
    mehr Zeit für weniger Geld

    Für eine hohe Produktionsverfügbarkeit bei vollständiger Kostentransparenz bieten die A-Serie i-Tech „ALL IN“ Continuous Inkjet-Drucker bis zu 40.000 Betriebsstunden inklusive 5 Jahre Rundumschutz zum günstigen Festpreis. Der bis zu 45% geringere Verbrauch sorgt zudem für niedrigste Gesamtbetriebskosten.
  • NEUE Tinte für die Getränkeindustrie –
    kontraststarke Codes für dunkle & recycelbare Flaschen
    Die neue, leicht gelb-pigmentierte Tinte, die speziell für die Bedürfnisse der Getränkeindustrie entwickelt wurde, ermöglicht kontraststarke und gut lesbare Codierungen auf braunen und klaren Flaschen mit dunklen Flüssigkeiten, so dass Mindesthaltbarkeits- und Rückverfolgbarkeits-Informationen leicht lesbar sind. Die neue Tinte ist dauerhaft haltbar, gleichzeitig aber auch alkali-abwaschbar und somit auch für Mehrweganwendungen geeignet.
  • Die Laser-Codierer der D-Serie i-Tech verfügen über eine neue, noch flexiblere Strahlführung mit Teleskop, wodurch selbst schwierigste Einbaupositionen ermöglicht werden. Zudem wird bei Verwendung des QuickDesign WS Moduls die Einhaltung des neuen Weihenstephaner Standards sichergestellt.
  • Für die Umverpackungskennzeichnung (Karton, Tray, Shrink Pack) von der Seite bzw. von oben, stehen sowohl Inkjet-, Laser- und Thermotransferdrucker als auch Etikettendruckspender zur Verfügung. Die bis zu 3-seitige Palettenetikettierung nach GS1-Standard lässt sich mittels Etikett oder RFID mit dem M220 Palettenetikettierer in Edelstahlausführung realisieren.
  • Über den neuen Windows®-Treiber der M-Serie Druck-Spende-Systeme können bestehende Etikettendesign-Softwarepakete angebunden werden.

Alle Systemtechnologien tragen zur Steigerung der Effektivität im Abfüll- und Verpackungsprozess der Getränkeindustrie bei und gewährleisten maximale Linienproduktivität in rauen Produktionsumgebungen.

Zurück